Nähen für das Krankenhaus

Wir suchen dringend Unterstützung bei der Anfertigung von behelfsmäßigem Mund-Nasen-Schutz!

Haben Sie eine Nähmaschine und möchten Sie das Krankenhaus unterstützen, indem Sie zu Hause behelfsmäßigen Mund- und Nasenschutz nähen? Dann werden Sie Mitglied im KNC, dem Krankenhaus-Näh-Club, und melden Sie sich bei

Anke Berthel: Telefon 0173 91 62 781

an. Frau Bertel, Mitarbeiterin im Sanitätshaus Hübner in Seehausen, Mühlenstraße 11, koordiniert diese Nähaktion. Stoff und Schnittmuster werden durch das Krankenhaus zur Verfügung gestellt und durch das Sanitätshaus an die Näherinnen und Näher verteilt.

Wir hoffen auf eine große Unterstützung durch die Bevölkerung und bedanken uns im Voraus für jede selbst genähte Maske, die uns das Weiterarbeiten ermöglicht.

Denn nur GEMEINSAM sind wir STARK!

Die gesamte Pressemitteilung können Sie hier nachlesen!

Ihre Ansprechpartnerin

Diana Scholz

Diana Scholz

Öffentlichkeits- beauftragte

AGAPLESION DIAKONIEKRANKENHAUS SEEHAUSEN
Dr. Albert Steinert Platz 1
39615 Seehausen
T (039386) 6 -231
F (039386) 6 -269
diana.scholzthis is not part of the email@ NOSPAMdkhseehausen.de